Hinweis zur Listenfolge: unsere Mitglieder des Kreisvorstandes werden zuerst aufgeführt, danach folgen alle Mitglieder der Europa-Union Heilbronn nach alphabetischer Reihenfolge. Bei der Wahl zum jeweiligen Gemeinderat weisen wir explizit auf die Möglichkeit des Kumulierens und Panaschierens hin.

 

Für das Europäische Parlament (Wahlsonntag, 26. Mai 2019)

 

Evelyne Gebhardt MdEP, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments und Landesvorsitzende der Europa-Union --- SPD Listenplatz 15

Matthias Mettendorf --- FDP Listenplatz (wird nachgereicht)

Rainer Wieland MdEP, Vizepräsident des Europäischen Parlaments und Präsident der Europa-Union Deutschland --- CDU Listenplatz 1

 

Für den Kreistag (Wahlsonntag, 26. Mai 2019)

 

Alexander Hampo, Junger Europäischer Föderalist und Vorstandsmitglied der Europa-Union Heilbronn --- FDP Weinsberg Listenplatz 1

 

Für den Heilbronner Gemeinderat (Wahlsonntag, 26. Mai 2019)

 

Heinrich Kümmerle, Berufssoldat und Kreisvorsitzender der Europa-Union Heilbronn --- FWV Listenplatz 11

Dr. Vassilios Vadokas, Arzt und stv. Kreisvorsitzender der Europa-Union Heilbronn  --- CDU Listenplatz 20

Tanja Sagasser-Beil, SPD-Stadträtin und Kreisvorsitzende der SPD Heilbronn Stadt --- SPD Listenplatz 2

 

Niklas Anner, Kreisvorsitzender der Jusos Heilbronn --- SPD Listenplatz 23

Herbert Burkhardt, FWV-Stadtrat und Fraktionsvorsitzender --- FWV Listenplatz 1

Jakob Dongus, Bezirksbeirat und stellv. Kreisvorsitzender der SPD Heilbronn Stadt --- SPD Listenplatz 5

Heiner Dörner, FWV-Stadtrat und Ehrenvorsitzender der Freien Wähler Heilbronn --- FWV Listenplatz 6

Stefan Fiebig, Bezirksbeirat und Vorsitzender der Freien Wähler Heilbronn --- FWV Listenplatz 3

Rainer Hinderer, SPD-Stadtrat und Fraktionsvorsitzender --- SPD Listenplatz 1

Malte Höch, FWV-Stadtrat und stv. Fraktionsvorsitzender --- FWV Listenplatz 4

Fritz Kropp, FWV-Stadtrat --- FWV Listenplatz 7

Thomas Randecker, CDU-Stadtrat und Fraktionsvorsitzender --- CDU Listenplatz 2

 

Für den Cleebronner Gemeinderat (Wahlsonntag, 26. Mai 2019)

 

Simon Müller, Junger Europäischer Föderalist und Vorstandsmitglied der Europa-Union Heilbronn --- CDU Listenplatz (ab Januar/Februar 2019)

 

Für den Lauffener Gemeinderat (Wahlsonntag, 26. Mai 2019)

 

Leonhard Reinwald,  JEF-Kreisvorsitzender und stv. Kreisvorsitzender der Europa-Union Heilbronn --- CDU Listenplatz (ab Januar/Februar 2019)

 

 

 

Was ist Kumulieren und wie geht das?!

Das „Kumulieren“ von Stimmen, oder auch besser verständlich, das Anhäufen von Stimmen, bedeutet nichts anderes als, dass man Kandidaten mehr als nur eine Stimme geben kann.

 

Beispiel Gemeinderat von Heilbronn:

Der Gemeinderat setzt sich aus 40 Gemeinderäten zusammen; die Größe des Gemeinderats wird dabei durch die Einwohnerzahl bestimmt.

Jeder Wähler hat deshalb auch insgesamt 40 Stimmen zur Verfügung, die er an alle auf den Wahllisten vorhandenen Kandidaten vergeben kann.

 

Wenn der Wähler kumulieren möchte, dann kann er einzelnen Kandidaten bis zu 3 Stimmen vergeben, darf dabei aber insgesamt nicht über 40 Stimmen vergeben, denn sonst sind alle seine Stimmen ungültig!

 

Wenn der Wähler auf einer Liste z.B. den ersten 10 Kandidaten jeweils drei Stimmen gibt, hat er damit bereits 30 Stimmen vergeben und kann nunmehr den anderen 30 verbliebenen Kandidaten insgesamt nur noch 10 Stimmen vergeben. 

Wenn er jetzt den folgenden 10 Kandidaten jeweils 1 Stimme gibt, hat er damit seine 40 Stimmen vergeben, und die restlichen 20 Kandidaten gehen „leer“ aus.

 

Was ist Panaschieren und wie geht das?!

Das Panaschieren von Stimmen, oder auch besser verständlich, das „Mischen“ von Stimmen, bedeutet entweder,

 

dass man die Liste einer Partei nimmt, wo man die meisten Stimmen vergeben möchte, und dann aber Kandidaten von anderen Listen, die man auch wählen möchte, auf diese Liste überträgt und sie dort dann ebenfalls wählt.

 

Oder aber, der Wähler gibt mehrere Listen ab, wobei allerdings insgesamt auch nicht mehr als die insgesamt zu vergebenen Stimmen vergeben werden dürfen!

 

Beispiel Gemeinderat von Heilbronn:

Der Gemeinderat setzt sich aus 40 Gemeinderäten zusammen; die Größe des Gemeinderats wird dabei durch die Einwohnerzahl bestimmt.

Jeder Wähler hat deshalb auch insgesamt 40 Stimmen zur Verfügung, die er an alle auf den Wahllisten vorhandenen Kandidaten vergeben kann.

 

Der Wähler kann nun eine Liste nehmen, dort 30 Kandidaten wählen und dann noch zehn weitere Kandidaten von anderen Listen dieser Liste hinzufügen. Damit kommt er insgesamt auf seine 40 zu vergebenen Stimmen.

 

Alternativ nimmt der Wähler z.B. vier Listen und wählt dort jeweils dann zehn Kandidaten, und hat damit ebenfalls seine 40 Stimmen vergeben.

 

Die Europa-Union Heilbronn wünscht allen Wählern viel Spaß beim Kumulieren und Panaschieren und empfiehlt darüber hinaus, jeden unserer Kandidaten zumindest für eine Stimme in Erwägung zu ziehen.

 

Hier finden Sie das Kommunalwahlgesetz (KomWG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 1. September 1983

Hier finden Sie die Kommunalwahlordnung (KomWO) vom 2. September 1983

Hier finden Sie die Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (Gemeindeordnung - GemO) in der Fassung vom 24. Juli 2000

Hier finden Sie die Landkreisordnung für Baden-Württemberg (Landkreisordnung - LKrO) in der Fassung vom 19. Juni 1987