Das inzwischen 31. Familienfest auf dem Gaffenberg der Europa-Union Heilbronn brachte erneut viele begeisterte Europäer zusammen. Dieses Jahr konnte der Kreisvorsitzende Europäer aus China, Indien, Afrika, den Vereinigten Staaten, Frankreich, Italien, Deutschland, Österreich, Ungarn, Serbien und der Türkei auf dem Gaffenberg begrüßen. Traditionell handelt es sich beim Familienfest um eine „Pot luck Party“, bei der jeder seine Lieblingsgerichte beisteuert. Und so konnten sich alle Teilnehmer wieder durch fast die gesamte Welt schlemmen. Das musikalische Rahmenprogramm wurde durch den Coro del Grappa, Klaus Mendte, eine Trommelgruppe und Tropical Beat gestaltet.

 

Bettina Kümmerle,  Landesgeschäftsführerin der Europa-Union Baden-Württemberg und langjähriges Vorstandsmitglied der Europa-Union Heilbronn stellte schon zu Anfang des Festes fest, dass selbst der Aufbau inzwischen eine „Party" ist und seinen eigenen Fan-Kreis hat. So war es auch nicht verwunderlich, dass langjährige Mitstreiter wie Klaus Mendte, Franz Schirm, Karoly Kengyel, Konstantin Kümmerle und Herbert Steudel neben Freiwilligen vom Deutsch-Chinesischen Club den Aufbau sehr gekonnt und blitzschnell sicherstellten.

Die beiden stellvertretenden Kreisvorsitzenden Dr. Vassilios Vadokas und Leonhard Reinwald freuten sich, auch Vertreter der Stabsstelle für Integration der Stadt Heilbronn beim Familienfest begrüßen zu können und darüber, dass weitere Vertreter von Heilbronner Verbänden den Kontakt zu den Europäischen Föderalisten suchten. Besonders gefreut hat es Heinrich Kümmerle, dass es mit Ursula und Dan Schaffer sowie Maximilian Kümmerle Europa-Union Heilbronn Mitglieder zum Familienfest geschafft haben, die schon lange nicht mehr in Heilbronn leben aber immer noch zu ihrem Kreisverband Verbindung halten. So war er auch sehr erfreut, dass es Ömer Coskuntuna mit seiner Frau gelang, wieder mit dabei zu sein und auch die Amicale des Français de Heilbronn mit ihrer Vorsitzenden Nicole Knaisch wieder sehr zahlreich kommen konnten.

Als der Duft der Speisen die Luft in der Roten Halle erfüllte und kaum noch Platz vorhanden war, um weitere Köstlichkeiten auf das Buffet zu stellen, wurde das Familienfest offiziell eröffnet und gut 100 Europäer genossen den Abend im wahrsten Sinne des Wortes. Von Klaus Mendte musikalisch begleitet und mit Gesangseinlagen des Coro del Grappa, mit seinem Chor-Chef Gabrio Bobbo, motiviert, begannen viele Anwesende sehr bald das Tanzbein zu schwingen. Dazwischen erfreuten Trommler des Deutsch-Afrikanischen Vereins und Angelo Bengui mit neuen Songs seiner Band Tropical Beat das begeisterte Publikum. Von unseren italienischen Freunden gestaltet, wurde dann auch das Karaoke-Singen erneut zu einem Hit, was erstaunlicher Weise auch dazu führte, dass unsere griechischen Freunde unter ihrem Vorsitzenden Panagiots Pantaliokas den Anwesenden griechische Tänze vorführten. Dies erfreute auch die Mitglieder des Deutsch-Indischen Vereins, welche seit nunmehr 31 Jahren mit dabei. 

Seit Jahrzehnten sind auch Vorstandsmitglied Heinrich Krayl und seine Gattin Anneliese Krayl mit dabei und genießen es, beim Fest alte Bekannte zu treffen und zusammen mit Kornelia Stiller, Dr. Bettina Vadokas und Katharina Kengyel schon traditionell das Abbau-Team zu verstärken.

„Wenn Europäer feiern, dann ist gutes Essen nicht weit!" stellte Heinrich Kümmerle zufrieden fest und fügte an, „dass es heute wichtiger denn je ist, für unser gemeinsames Europa auch Flagge zu zeigen." Und dies gelingt den Europäischen Föderalisten mit dem Familienfest auf dem Gaffenberg immer wieder aufs Neue. Deshalb gilt unser Dank allen Beteiligten und wir freuen uns bereits auf das kommende Familienfest auf dem Gaffenberg.

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode