Als Feuerwehrmann Wolfgang Stumpp am Ende der Besichtigung der Heilbronner Feuerwehr in der Beethovenstraße 29 nochmals in den Besprechungsraum bittet, gibt es seitens der Europäischen Föderalisten Beifall. Äusserst gekonnt hat Wolfgang Stumpp den Mitgliedern der Europa-Union Heilbronn die Heilbronner Feuerwehr vorgestellt. Die Berufsfeuerwehr Heilbronn zählt zu den acht Berufsfeuerwehren in Baden-Württemberg. Sie wird von neun aktiven Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Heilbronn verstärkt und wirkt nicht nur im Stadtkreis Heilbronn, sondern hilft und unterstützt auch die Feuerwehren im Landkreis.

 

Feuerwehrmann und Europa-Union Heilbronn Mitglied Wolfgang Stumpp begrüßte die Heilbronner Feuerwehrinteressierten und erklärte im modernen Besprechungsraum der Berufsfeuerwehr mit einem umfassenden und sehr informativen Vortrag Aufgaben, Organisation und Abläufe der Heilbronner Feuerwehr. Mit diesem Wissen versehen, konnten sich die Europäischen Föderalisten im Anschluss einen genauen Überblick über die Tätigkeiten der Feuerwehrleute vor Ort verschaffen und nicht nur das gesamte Feuerwehrgebäude, sondern auch den umfangreichen Fahrzeug- und Gerätepark bestaunen. Gute Führung und Organisation sowie gut ausgebildete und hoch motivierte Feuerwehrleute sind für die Heilbronner gut 2.000 Mal im Jahr im Einsatz. Die Brandbekämpfung ist dabei nur eine von vielen Aufgaben. Mindestens ebenso wichtig sind technische Hilfeleistungen bei Notlagen von Menschen und Tieren. Darunter fallen etwa schwere Verkehrs- und Betriebsunfälle. Außerdem leistet die Heilbronner Feuerwehr Hilfe bei Einstürzen, Explosionen, Überschwemmungen, Sturmschäden, Gas-, Chemie- und Ölunfällen. Ein weiteres Aufgabengebiet ist der vorbeugende Brandschutz, zu dem etwa Brandverhütungsschauen, Stellungnahmen zu Um- und Neubauten, aber auch Brandwachen bei großen Veranstaltungen gehören. 

Am Ende des sehr interessanten und äußerst informativen Nachmittages bedankte sich der Heilbronner Kreisvorsitzende Heinrich Kümmerle bei Wolfgang Stumpp und die Mitglieder der Europa-Union Heilbronn ließen den Tag dann bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode